A1

DevOps mit Docker - ein Workshop für Softwareentwickler und System-administratoren

Christian Noack

Abstract

Docker zieht seit einiger Zeit viel Aufmerksamkeit auf sich, hauptsächlich weil es das aktuelle sehr populäre Thema DevOps adressiert. Bei Docker handelt es sich eine offene Plattform für Software-Entwickler und Sysadmins, mit der sie Software annähernd überall bauen, ausliefern und betreiben können. In diesem Workshop werden Sie lernen wie Software-Container gebaut, ausgeliefert, konfiguriert und betrieben werden. Der Vortragende wird sie anhand von praktischen Beispielen an seinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Über den Leiter des Workshops

Bild von "Christian Noack"

Christian Noack

Christian Noack hat an der Universität Dortmund Informatik studiert. Seit den frühen neunziger Jahren arbeitet er als Software-Entwickler und ist seit 2004 als selbstständiger Berater und Software-Entwickler in unterschiedlichen Branchen tätig. Im Jahr 2014 überführte er seine selbstständige Tätigkeit in die Agile Methoden GmbH, deren Geschäftsführer er ist.
Von Anfang an lag sein Interesse auf Methoden und Technologien, die ein strukturiertes und reproduzierbares Vorgehen ermöglichen und sich dabei den kontinuierlichen Veränderungen anpassen können. Daher arbeitet Christian Noack schon seit Jahren mit Agilen Vorgehensmodellen. Technologisch liegt sein Fokus auf Server-basierter Software-Entwicklung mit Ruby on Rails und Javascript. Für ihn spielt das Thema DevOps eine wichtige Rolle, da die größte Komplexität selten in der eigentlichen Software-Entwicklung, sondern in der Integration der Software in bestehende Systemumgebungen liegt. Christian Noack arbeitet kontinuierlich daran, den Übergang von der Entwicklungsumgebung in die Produktionsumgebung möglichst zu automatisieren und reproduzierbar zu machen. In diesem Kontext beschäftigt er sich seit einiger Zeit intensiv mit Docker.